Klein aber Oho! Technikwunder Drohne!

Also das ich Fan von Drohnen bin, ist denke ich bekannt. Lily die Wurfdrohne steht ja schon auf meinem Wunschzettel recht weit oben. Die Preise für derartig viel „fliegende Technik“ sind in den letzten Jahren extrem gefallen, was viele mehr oder weniger gute Hobbypiloten zur Folge hat, und Bewegungen wie die Aerial Sports League  erst möglich macht. Jetzt kommt eine neues Technikwunder, das beim Crashen auch nicht so viel Schaden anrichtet.

Micro Drone 3.0 hat vergangenen Dienstag eine neue Indiegogo Kampagne lanciert! Nicht nur das die Drohne unglaublich klein ist, sie verfügt über eine Gimbal Bildstabilisierung die sich fernsteuern lässt. Bildmaterial lässt sich auf einer integrierten SD Karte speichern, oder direkt im adhoc WiFi Netz an das Smartphone überragen, sie funktioniert aber natürlich auch mit den gängigen live-streaming apps Meerkat und Periscope. Warum auch nicht.

Was ich aber mit Abstand am spannendsten finde in dem Preissegment, ist die Möglichkeit sich mittels des Google Cardboards in die „Pilotensicht“ hineinzuversetzen, ob die Steuerung des Gimbal-Systems an den Gyrosensor des Smartphones gekoppelt ist und ich per Kopf-/ Smartphonebewegung  die Kamera steuern kann konnte ich nicht rausfinden ;o

micro4 micro3 micro2