Auch Netflix kann Stories – und bringt Previews als vertikale Videos in die App

Stories sind ein Erfolgsformat! Facebook hat das erkannt und kurzerhand Snapchats Vertikales Video-Format für Facebook und Instagram adaptiert – jetzt zieht der Streaming-Riese Netflix nach und bringt 30 sekündige Preview Videos die der nativen Nutzung der App – vertikal – in die Karten spielt.

„Years of testing has made it clear that video previews help our members browse less and discover new content more quickly. With the launch of mobile previews, we are bringing a video browse experience to your mobile phone in a fun and mobile-optimized way.“
Cameron Johnson, Director of Product Innovation

Angekündigt hatte Netflix das bereits im April, das Feature rollte zuerst auf iOS in den Staaten aus, gefolgt von Android und weiteren Ländern. Seit Juni diesen Jahres gibt es das Feature auch in Deutschland.

Für diejenigen die die App selten nutzen, sondern eher über Konsolen, AppleTV,s Chromecast oder Firesticks den Netflix dienst nutzen, ist das Format selbstverständlich nicht sichtbar, da es sich um ein mobil optimiertes Format handelt.

Die Previews (genannt Slideshows) erscheinen am oberen Rand der App, jede Serie wird als Kreis mit dem jeweiligen Serienname dargestellt. Zum starten tippt man darauf, durch stippen oder tippen springt man zur nächsten Serie. Eine Fortschrittsanzeige am oberen Rand der laufenden Slideshow zeigt dem Nutzer das es mehr Videos gibt und wie lange das aktuelle dauert. Anmutung und Interaktion kennen Nutzer von Instagram und co.