Klassisches TV am Ende? Erwachsene in den USA verbringen erstmals die meiste Media-Zeit mit digitalen Devices und Facebook startet Angriff auf TV-Markt

Kommt bald der Winter für die TV-Mediawelt?

Das seit Jahrzehnten bestehende Medianutzungsverhalten ist nun endgültig gekippt. Es ist bereits weitläufig bekannt, dass digitale Devices in den letzten Jahren einen starken Anklang gefunden haben, doch bis dato war TV das unangefochtene Massenmedium. Das Media-Zugpferd muss jedoch allem anschein nach den Posten räumen -jedenfalls laut Daten von eMarketer.

Demnach verbringen Erwachsene in den USA 5:09 Std. mit digitalen Devices (Laptop, PC, Mobile usw.) und „nur“ 4:31 Std. mit TV. Vor allem interessant ist, dass innerhalb des Digital-Segmentes Mobile mit 2:21 Std. am meisten Zeit einräumt, gefolgt von Laptop, PC etc. (2:19 Std.).

Weitere Details auf der folgenden Grafik:

Darüberhinaus launcht Facebook bald ein 15 Sekunden Video-Werbeformat und greift damit direkt den TV Markt an.

Laut Internet World Business ist das Potenzial in den USA zu den Hauptsendezeiten am Abend zwischen 88 und 100 Millionen Menschen. Der Preis für das Reichweitenformat soll bei etwa 2,5 Mio $ liegen.

Stürmische Zeiten also für den guten alten Fernseher, wir sind sehr gespannt, wie die Entwicklung weitergeht!